ABTEILUNG ENTWERFEN UND RESSOURCEN

STUDIO KEMPE THILL

Studio Kempe Thill ist die Abteilung für Entwerfen und Ressourcen am Institut für Entwerfen und Gebäudelehre der Fakutltät für Architektur und Landschaft. Seit September 2020 leiten die Professoren André Kempe und Oliver Thill das Studio an der Leibniz Universität Hannover. Das Studio arbeitet in enger Verknüpfung von Lehre und Forschung sowohl im Team als auch mit den Studierenden an aktuellen Fragestellungen der Architektur mit dem Schwerpunkt Entwurf.

Für aktuelle Informationen, folgt uns auf Instagram.

Hinweis: Die ehemalige Abteilung Entwerfen und Architekturtheorie von Prof. em. Jörg Friedrich wird umbenannt in die Abteilung Entwerfen und Ressourcen - Studio Kempe Thill. Gastprofessor Bernd Schmutz wird parallel dazu im Wintersemester 2020/21 Lehrveranstaltungen anbieten.

LEHR- UND FORSCHUNGSKONZEPT

HABITATE DER ZUKUNFT - PROTOTYPEN FÜR EINE GLOBALE GESELLSCHAFT

Der in den hoch entwickelten westlichen Ländern vor 200 Jahren begonnene Modernisierungs- und Globalisierungsprozess hat enorme Auswirkungen auf die Architektur. Eine Vielzahl komplexer Umstände führt dazu, dass sich die Architektur in einem unbewussten und schleichend verlaufenden Prozess radikaler Objektivierung und Demokratisierung befindet. In diesem dynamischen Prozess kontinuierlicher Transformation der Gesellschaft erfolgt eine Reduktion der Bedeutung von Architektur auf ihren absoluten funktionalen Kern: die Typologie.

Alle Bemühungen, sich von dieser Basis zu entfernen, erscheinen eher hilflos und kontraproduktiv. Die Architektur sollte daher die Ausgangsbedingungen unserer Zeit als positive und inspirierende Basis begreifen. Eine Strategie von Architektur als Typologie pur sang - de facto die Objektivierung von Architektur - ist ein möglicher Weg um Architektur heute überhaupt noch betreiben zu können. Unser extrem pragmatisches Zeitalter bietet das großartige Potenzial sich Architektur vor allem als inspirierendes kollektives Werkzeug vorzustellen: intelligent, anpassungsfähig, im besten Sinne der Gemeinschaft dienend. Möglicherweise liegt hierin selbst das Potenzial eines sich langsam entwickelnden allgemeinen Stils, der die versteckte Logik unserer Zeit ausdrückt.

Aus dem übergreifenden Thema Habitate der Zukunft leiten sich jeweils Jahresthemen ab, die das gesamte Lehr- und Forschungsprogramm durchziehen. Ziel dabei ist es mit dem Erkenntnisgewinn unserer Arbeit eine Sammlung von neuen architektonischen Typologien zu erstellen, die aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen sichtbar machen und eine Perspektive auf eine noch unbekannte Zukunft bieten. Hierbei sind wir auf der Suche nach einer Architektur, die die Bedürfnisse ihrer Nutzer optimal bedient, neue inspirierende Formen von Gemeinschaften erzeugt, und die Vitalität des 21. Jahrhunderts in noch unbekannte und kraftvolle architektonische Räume übersetzt. Unsere Forschungsaktivitäten sind direkt verbunden mit den jeweiligen Jahresthemen. Die Arbeit am Thema der Typologie, die auch die Lehre bestimmt, wird wissenschaftlich vertieft und systematisch erweitert mit dem Ziel eine objektive Architektur mit einem optimalen Verhältnis von Quantität und Qualität zu stimulieren und zu erzeugen.

KONTAKT

Leibniz Universität Hannover
Fakultät für Architektur und Landschaft
Institut für Entwerfen und Gebäudelehre
Abteilung Entwerfen und Ressourcen
Studio Kempe Thill

Herrenhäuser Straße 8
30419 Hannover